Tarifkonflikt beim Rundfunkchor Berlin

Streik – Dokumentation, Fakten, Fotos, Hintergrundinformationen & Aktuelles

Schlagwort

Simon Halsey

Unterschrift!

Anfang letzter Woche war es dann soweit: Der Tarifvertrags wurde final durch den Deutschen Bühnenverein und die Deutsche Orchestervereinigung unterzeichnet. Damit findet ein langes Kapitel an Auseinandersetzungen sein Ende. Bei allen gemischten Gefühlen überwiegen doch Freude und Erleichterung.Weiterlesen →

Gijs Leenaars neuer Chefdirigent beim Rundfunkchor Berlin

Heute Vormittag, um 10h, wurde es der Presse offiziell bekanntgegeben: Ab dem 1. August 2015 wird der 36-jährige Niederländer Gijs Leenars neuer Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Rundfunkchores Berlin. Gleichzeitig kündigte der Rundfunkchor an, Simon Halsey zu seinem Ehrendirigenten zu […]Weiterlesen →

Alex Ross über den Rundfunkchor

„This was beautiful in the extreme.“
Alex Ross

In der kommenden gedruckten Ausgabe des „New Yorker“ wird ein Artikel erscheinen, der die Aufführungen der Matthäuspassion in New York, die vier Konzerte der Berliner Philharmoniker in der Carnegie Hall und – im letzten Absatz – auch das A-cappella-Konzert des […]Weiterlesen →

Rachmaninow Vesper, op. 37 in New York

Die dritte Aufführung des Rundfunkchors in New York war ein A-cappella-Konzert mit Sergei Rachmaninows „Ganznächtlicher Vigil“, op. 37 unter der Leitung unseres Chefdirigenten Simon Halsey. Das Konzert fand – wie die Matthäuspassion – im Rahmen des „White Light Festivals“ statt. […]Weiterlesen →

Alan Gilbert über den Rundfunkchor

„The chorus was beyond belief! Bravo Simon!“
Alan Gilbert

Alan Gilbert, Chefdirigent der New Yorker Philharmoniker in einem Tweet an Simon Halsey.Weiterlesen →

A Conversation about St. Matthew Passion

Am Abend vor der Premiere der Matthäuspassion in New York fand im Lincoln Center ein Gespräch mit Jane Moss, der künstlerischen Leiterin des „White Light Festivals“, Simon Halsey und Peter Sellars über die Produktion der Matthäuspassion statt. In dem über […]Weiterlesen →

human requiem in Rotterdam

In Rotterdam gab der Rundfunkchor im Rahmen des Festivals „De Keuze“ (zu deutsch: Die Wahl) zwei Vorstellungen mit dem „human requiem“, Jochen Sandigs choreographische Einrichtung einer „Verräumlichung“ des Deutschen Requiems von Johannes Brahms. Die Vorstellungen fanden in der „Rotterdamse Schouwburg“ […]Weiterlesen →

Diapason d’or für Matthäuspassion

Zum zweiten Mal wurde eine Produktion unter Beteiligung des Rundfunkchors Berlin mit dem Diapason d’or ausgezeichnet. Der Diapason d’or (zu deutsch: Goldene Stimmgabel) gilt neben dem Preis der deutschen Schallplattenkritik und dem britischen Gramophone Award als bedeutendster unabhängiger Schallplattenpreis für […]Weiterlesen →

Streikkonzert vor dem Roten Rathaus

Bereits einen Tag vorher ist es durch diverse Medien angekündigt worden: das Streikkonzert des Rundfunkchores Berlin vor dem Roten Rathaus, Sitz des Regierenden Bürgermeisters und Kultursenators, Klaus Wowereit. Dementsprechend groß war das Interesse vor allem auch von Medienvertretern. Gegen den […]Weiterlesen →

Kundgebung vor der Komischen Oper

Kurz nach der Kundgebung in der Charlottenstraße fand eine weitere vor der Komischen Oper statt. Die beiden anderen Opernhäuser, die Philharmonie und das Konzerthaus hatten bereits die Sommerpause begonnen, auch im Radialsystem V fand an diesem Abend keine Veranstaltung statt. […]Weiterlesen →

© 2020 Tarifkonflikt beim Rundfunkchor Berlin — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑